Home   Informationen   Räumlichkeiten

Räumlichkeiten

Schon bald können Sie hier auch Bilder zu unseren verschiedenen Räumlichkeiten sehen. Wir möchten Ihnen trotzdem gerne schon einmal einige Räume in Textform vorstellen.

Bewegungsraum

Wie wird der Bewegungsraum genutzt?

  • Tägliche Bewegungsmöglichkeit für alle Kinder
  • Gezielte Angebote
  • Am Nachmittag ansonsten für die Hortkinder vorrangig

Beschreibung:

  • Kinder entwickeln sich ganzheitlich (Körper, Geist und Seele).
  • Kinder drücken Gefühle in Bewegung aus und reagieren auf äußere Spannung mit körperlichem Unwohlsein.
  • Kinder können durch ein erfreuliches Bewegungserlebnis eine körperliche und auch eine psychische Gelöstheit und Entspannung erfahren.
  • Bewegung gehört für uns zum Alltag, deshalb öffnen wir täglich (außer bei sehr gutem Wetter) unseren Bewegungsraum.
  • Wir bieten der Zusammensetzung der jeweiligen Kindergruppe angemessene Bewegungsbaustellen oder Bewegungsspiele an.
  • Die Kinder können hier ihrem natürlichen Bewegungsdrang frei nachgehen.
  • Hier können sie ihren Fähigkeiten und ihrem Selbstvertrauen entsprechend verschiedene Bewegungstechniken ausprobieren.
  • Hier im Bewegungsraum geht es uns vor allem um die Freude am Bewegen.

Wickelraum

Wie wird der Wickelraum genutzt?

  • zum Wickeln der Pampersträger
  • zum An- und Ausziehen der Schlafenskinder
  • gelegentlich für Angebote mit Wasser für die Schnullerspatzen

Beschreibung:

  • Hier befinden sich 2 Wickelbereiche und ein erhöhtes Duschbecken
  • So können die pflegerischen Tätigkeiten mit den Kindern abseits vom Kinderbad in Ruhe erledigt werden.
  • Jedes Kind hat hier eine eigene Schublade, in der die persönlichen Wickelutensilien und Kleider aufbewahrt werden.
  • Durch den Wasseranschluss und durch die Größe des Raumes bietet sich hier die Möglichkeit um Spiele mit Farbe und Wasser anzubieten

Katzengruppe = Kreativraum

Wie wird die Katzengruppe genutzt?

  • Kreativraum
  • Gruppenraum
  • Essensraum für eine Essensgruppe
  • Ruhepause
  • Am Nachmittag geöffnet

Beschreibung:
Kinder…
… setzen sich uneingeschränkt und phantasievoll mit Materialien auseinander und beurteilen weniger als Erwachsene ob was daraus entsteht.
… gehen mit allen Sinnen und dem ganzen Körper ans Werk.
… ist das Erlebnis wichtiger als das Ergebnis.
Hier wird gemalt, gebastelt, konstruiert, gemanscht, gefaltet, kreiert und erschaffen.
Kreativ sein bedeutet vielfältige Wege zu suchen und sich nicht so sehr von einer einzigen Lösung überzeugen zu lassen.

Durch die vielfältigsten Materialien, wie verschiedene Farben, Holz, Steine, Ton, Blätter, Sand, Faltpapier, Schminke, Wasser…, regen wir die Kinder an, mit diesen umzugehen, diese kennen zu lernen und ihre persönlichen Ausdrucksformen zu entdecken.
Im spielerischen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Materialien und Werkzeugen werden die sinnliche Wahrnehmung und die motorische Geschicklichkeit gefördert.
Unverzichtbar ist auch Musik, durch die beispielsweise verschiedene Stimmungen beim Malen erzeugt werden kann.

Wichtig ist hier neben gezielten Angeboten vor allem den Kindern die Freiheiten zu lassen, die Materialen nach ihren Bedürfnissen zu benutzen. Als Rückzugsmöglichkeit gibt es hier eine Kuschelecke.

Mäusegruppe = Bau- und Experimentierzimmer

Wie wird die Mäusegruppe genutzt?

  • Bau- und Experimentierzimmer
  • Gruppenraum
  • Am Nachmittag Hausaufgaben- und Hortzimmer
  • Spätdienstgruppe bis 13.00 Uhr
  • Essensraum für die 3.+4. Klässer

Beschreibung:
Kinder…
… sind von Natur aus neugierig
… erforschen ihre Welt lustvoll mit allen Sinnen
… stellen tausend Fragen und wollen ihre Welt wirklich begreifen
… brauchen Raum und Zeit zum Forschen

Hier finden die Kinder Materialien, sowie Spielzeug zum Bauen, Experimentieren und Forschen. Es können unter Anleitung und durch Eigenmotivation des Kindes die physikalischen, chemischen und biologischen Phänomene und deren Hintergründe erfahren werden.

Hierbei stehen nicht das perfekte Ergebnis im Vordergrund, sondern die Neugierde, die Begeisterung und der Forschergeist der Kinder. Wir bieten den Kindern hier Freiräume zum selbstständigen und angeleiteten Forschen, Lernen und Konstruieren.

Igelgruppe = Rollenspielzimmer

Wie wird die Igelgruppe genutzt?

  • Rollenspielzimmer
  • Gruppenraum
  • Früh- und Spätdienst
  • Essensraum für eine Gruppe
  • Ruhepause
  • Am Nachmittag geöffnet

Beschreibung:
Kinder…
… lieben es Situationen nach zu spielen, die sie kennen
… entwickeln Fantasie
… benutzen gerne Alltagsmaterialien zweckentfremdet
… können durch das Hineinschlüpfen in verschiedene Rollen Gefühle ausdrücken
… schließen im Rollenspiel Kontakte und erweitern unbewusst ihren Sprachschatz

Durch die Einteilung verschiedener Spielecken (Küche, Kinderzimmer, Friseurladen, Kaufladen,…) haben die Kinder die Möglichkeit mit bekannten Accessoires Erlebtes nachzuspielen. Nach den Bedürfnissen und Ideen der Kinder richten wir diese Ecken ein und verändern sie nach Bedarf auch wieder.

Der Scherpunkt im Rollenspiel liegt bei den Kindern in der Kommunikation miteinander.
Durch die verschiedenen Spielpartner entstehen immer wieder neue Situationen und eine andere Dynamik.

So kann jedes Kind in die Rolle des Lenkers oder des Gelenkten schlüpfen und lernen die Gefühle, die hierbei entstehen, kennen zu lernen und zu verarbeiten. Wir setzen als Erwachsene hierbei Impulse, um uns dann zurückzuziehen und als Beobachter zu fungieren.

Außerdem gibt es in diesem Raum eine Spielecke die ausschließlich mit Material für Kleinstkinder ausgestattet ist. Diese befindet sich bewusst auf der oberen Spielebene, so sind die Kinder etwas abseits vom Trubel, können aber dennoch alles im Raum beobachten.

Eulengruppe = Ruheinsel

Wie wird die Eulengruppe genutzt?

  • Sinnesmaterialien und Tischspiele
  • Gruppenraum
  • Essensraum für eine Essensgruppe
  • Schlafraum für alle Kinder die es brauchen ☺

Beschreibung:
Kinder…
… erfahren die Welt mit allen Sinnen
… wollen alles begreifen
… brauchen eine Rückzugsmöglichkeit
… lernen durch Tischspiele spielerisch konzentriert an etwas zu bleiben

Hier können Kinder spielend ihre Sinne entdecken.
Durch die Sinneserlebnisse schaffen wir bei den Kindern einen bewussten, sensiblen und wacheren Umgang mit sich selbst, anderen Menschen und der Umwelt.
Wir bieten den Kindern hier die Möglichkeit durch verschiedene Dinge, wie Geräuschememory, Musikinstrumente, Spiegelpyramide, Knete, Riechmemory,… ihre Sinneswahrnehmung zu fördern.

Dieser Gruppenraum dient den Kindern auch als Rückzugsmöglichkeit, so können sie unter anderem die Hängematte nutzen oder sich in der Kuschelecke ausruhen.
Die Kinder haben die Möglichkeit, ohne viele andere Reize von Außen, Tischspiele zu spielen. Hierbei wird die Konzentration gefördert, sie lernen den Umgang mit Regeln und an etwas dran zu bleiben.

Flur = Ankommen

Wie wird der Flur genutzt?

  • Frühstücksbereich
  • An- und Abmeldetafel
  • Bewegungsmöglichkeit
  • Wechsel der Räume = Orientierung

Beschreibung:

Der Flur ist ein Ort des Ankommen, des Angenommen werden und des Verabschieden.
Im Tagesablauf dient der Flur den Kindern hauptsächlich als Weg, zum Wechseln der Räume, zum An- und Ausziehen, zum Gang zur Toilette,…

Von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr können die Kinder hier frühstücken.
Danach dient der Flur den Kindern auch zum Bewegen.

Sicherlich kommen jetzt viele Fragen auf:
Kann ein Kind dann auch unbemerkt nach draußen gehen?
Wird es bemerkt, wenn mein Kind nur im Flur ist und sich in keinem Raum beschäftigt?
Wer hilft meinem Kind beim Umziehen, wenn es in die Turnhalle geht?

Deshalb gibt es bei uns eine Erzieherin, die den Flurdienst übernimmt.

Welche Aufgaben übernimmt dieser Dienst?

  • Begrüßen der Kinder
  • Annehmen von Informationen und notieren im Flurbuch (Bsp. Eva wird heute ausnahmsweise von Oma abgeholt, Fritz isst heute nicht mit,…). So kann jeder Erzieher nachschauen und es wird vermieden, dass bei Dienstwechsel Infos vergessen werden.
  • Die Kinder an die letzte Möglichkeit zum Frühstücken erinnern.
  • Den Kindern beim Umziehen zu helfen
  • Das Telefon anzunehmen.
  • Das Bad im Auge zu haben.

Küche und Essen

Wie wird die Küche genutzt?

  • Zur Zubereitung des Mittagessens und des Imbisses durch unsere Hauswirtschaftskräfte
  • Zur Zubereitung des gemeinsamen Frühstückes durch die Erzieher.

Beschreibung:
Das Mittagessen in unserer Einrichtung wird von 2 Hauswirtschaftskräften täglich frisch zubereitet. Der wöchentliche Speiseplan wird ausgewogen gestaltet. Hierbei wird auf die Verwendung von regionalen und saisonalen Produkten Wert gelegt.

Ebenso werden Besonderheiten wie Allergie, Babykost und ähnliches berücksichtig.
In einer familiären Situation werden die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen, wobei die Erzieherinnen als Vorbilder mit essen. Hierbei lernen die Kinder Tischkulturen kennen, wie den gemeinsamen Beginn einer Mahlzeit, sich seine Portionen selbst einzuteilen und auch alles einmal zu probieren.

Die Essenszeiten sind auf die kindlichen Bedürfnisse abgestimmt, damit jedes Kind in Ruhe seine Mahlzeit zu sich nehmen kann.

Auch steht für alle Kinder den ganzen Tag ausreichend Trinken zur Verfügung, wobei beim Einkauf unseres Tees besonderen Wert auf die Qualität gelegt wird, was bedeutet, dass qualitativ hochwertiger loser Tee gekauft wird und von uns in entsprechenden Mengen abgefüllt wird.

Am Nachmittag wird für alle Kinder noch ein kleiner Imbiss gereicht.